Vorträge & Workshops

Vorträge und Workshops für Unternehmer und Unternehmerinnen, hauptsächlich in Frankfurt am Main, Offenbach, Darmstadt, Aschaffenburg und dem Rhein-Main-Gebiet.

Gerne können wir auch einen individuellen Termin für einen Workshop vereinbaren – Preis auf Anfrage.


Ich halte zahlreiche Vorträge und Workshops in Gründerzentren, u.a. im DGZ Aschaffenburg, im Starthouse Lohr am Main, der Villa Gründergeist und dem Gründerzentrum der Goethe-Universität (Unibator), die beiden letzteren in Frankfurt am Main.

Gerne unterbreite ich Ihnen noch ein Angebot für Inhouse-Schulungen. Sprechen Sie mich gerne hierauf an.

Themen meiner Vorträge und Workshops sind:

  • Rechtswahl, Gründung und weitere gesellschaftsrechtliche Themen
  • Gemeinnützige Organisationen gründen (eVs, gGmbHs, gUGs, Genossenschaften …)
  • AGB – Worauf Gründer achten müssen
  • Vertragsrecht – 7 Tipps für bessere Verträge (insbes. Lizenzverträge)
  • IT-Verträge – ein Einstieg
  • Schutzrechte/IP – Was? Wie? Warum?
  • Neue Regeln für digitale Verträge
  • Erste Mitarbeiter einstellen – Worauf Sie achten müssen
  • Virtuelle Anteile („VSOP“) – Mitarbeiterbeteiligung
  • Investorenverträge – Worauf Startups und Gründer achten müssen
  • Vorbereitung Due Diligence – Wie bereite ich den Einstieg von Investoren bestmöglich vor
  • Term Sheet – unterschätzt und doch so wichtig
  • Die beliebtesten Förderprogramme in Hessen und deren rechtliche Struktur – einfach und klar erklärt (zusammen mit einer Fördermittelberaterin)
  • Geschäftsführer – Wie Sie Ihre Haftung beschränken können
  • Schwerpunkt-Workshop: Plattform- /App-AGB
  • Schwerpunkt-Workshop: AGB B2B-Marktplatz
  • Schwerpunkt-Workshop: Lizenzverträge/Nutzungsrechtsvereinbarungen
  • Schwerpunkt-Workshop: Vertriebsverträge
  • Schwerpunkt-Workshop: Franchiseverträge
  • Schwerpunkt-Workshop: Whitelabel-Verträge
  • Schwerpunkt-Workshop: Ausgründungen
  • Schwerpunkt-Workshop: Unterlassungserklärungen/Abmahnungen
  • Geschäftlich in den sozialen Medien – Worauf Sie rechtlich achten müssen
  • Schwerpunkt-Workshop: Wandeldarlehen und Beteiligungsverträge